Werbe-Begegnung der anderen Art

Posted on September 20, 2011

0


Vielleicht kennt Ihr das: Ihr surft im Internet, lest Artikel oder überfliegt sie wenigstens und dabei sticht Euch etwas ins Auge, was Ihr so gar nicht auf der Website erwartet hattet. Genau so ging es mir heute früh bei der morgendlichen Lektüre meiner Newsletter-Links. Nichtsahnend klickte ich in diesen Artikel zum Thema Analphabetentum und fand in der Mitte einen Werbe-Kasten.

Gut, das ist natürlich in einem Artikel eines Online-Portals weder unerwartet noch irgendwie überraschend. Aber der Inhalt sorgte bei mir dann doch für einen „Huch“-Moment. Der Kasten enthielt nämlich eine Thalia-Werbung und zwar mit meinem neuen Weltenei-Band.

So etwas lässt einen doch erst einmal stutzen und dann grübeln. Denn sind wir ehrlich: Dass Thalia für mein Buch Werbung macht, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Die einfache Lösung für diese Werbung: meine Cookies. Schließlich habe ich für Euch alle Shopping-Links bei den großen Online-Buchhändlern zusammengetragen und somit auch bei Thalia mein Buch angesehen, aber nicht gekauft. Diese Werbung ist der prompte Reminder von Thalia, es doch noch zu tun.

Da ich mein Buch allerdings schon zu Hause stehen habe, leite ich diese Werbung einfach einmal weiter. Vielleicht hat der eine oder andere von Euch noch Bedarf. Es muss auch nicht unbedingt bei Thalia sein…

Liebe Grüße,
Eure h3nri3tt4

Advertisements
Posted in: h3nri3tt4 bloggt